Dienstag, 1. Mai 2012

Sekundenregeln

Im Basketball kann man bei velen Dingen die Zeit überschreiten. Tut man das, bekommt die gegnerische Mannschaft einen Einwurf.


24 Sekunden

Der Ball muss alle 24 Sekunden den Ring berühren. Diese Zeit wird neu gestartet, wenn
1. die verteidigende Mannschaft in Ballbesitz kommt
2. der Schiedsrichter absichtliches Fußspiel pfeift
3. die verteidigende Mannschaft foult oder
4. der Ball den Ring der verteigenden Mannschaft berührt

Sobald 24 Sekunden abgelaufen sind und der Ball den Ring immer noch nicht berührt hat, kommt die verteidigende Mannschaft durch Einwurf in Ballbesitz. Befindet sich der Ball bei Ablauf der Zeit in der Luft und fällt in den Korb, zählt der Korb. Dies gilt auch für die letze Sekunde eines Viertels. Bei einem Aus ohne wechselndem Ballbesitz wird die Zeit nicht neu gestartet.


8 Sekunden

Kommt eine Mannschaft in der eigenen Hälfte in Ballbesitz, hat sie 8 Sekunden Zeit, den Ball von der eigenen Hälfte über die Mittellinie in die gegenerische Hälfte zu bringen.


5 Sekunden
  1. Bekommt der einwerfende Spieler den Ball übergeben, muss er ihn innerhalb von 5 Sekunden einwerfen. Ist er nach diesen 5 Sekunden immer noch am Ball, bekommt die gegnerische Mannschaft einen Einwurf.
  2. Steht ein Spieler in Ballbesitz auf dem Spielfeld und wird aus naher Nähe von einem Gegenspieler bewacht, muss er den Ball innerhalb 5 Sekunden abgeben oder auf den Korb werfen.Tut er dies nicht, bekommt auch hier wieder die gegnerische Mannschaft einen Einwurf.

3 Sekunden

Ein Offensivspieler daf sich in der gegenerischen Zone nur 3 Sekunden lang aufhalten. Dies gilt nicht, wenn er nicht aktiv am Spielgeschehen beteiligt ist. Kommt er nach diesen 3 Sekunden in der Zone an den Ball, bekommt die gegenerische Mannschaft einen Einwurf.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen